Konzerthalle Hamburg

 

Das Planungsgebiet für die Konzerthalle ist der Baakenhafen in der Hafen City. Die neue Konzerthalle bildet auf der Landzunge den Abschluß des orthogonal strukturierten Städtebaus.

 

Sie besteht aus einer transparenten Hülle mit zwei eingestellten massiven Sälen unterschiedlicher Größe.

Die Grundidee für das Konzept besteht darin die Musik im Inneren nach außen visuell als Bewegung darzustellen. Hierzu dient eine Membran aus gasgefüllten Kissen, die über Seilzüge und Elektromotoren mit der gläsernen Außenhaut verbunden ist. Ähnlich des neuronalen Systems werden die Informationen von Tonfrequenzen und Intensität an die Membran weitergegeben. Sie wird zur animierten Projektionsfläche des sich im Inneren einer der beiden Säle abspielenden Konzertes.

 

Auf diese Weise entsteht ein Zusammenspiel zwischen dem Klangkörper und der Membran - der Ausdruck von Musik in bewegte Architektur.

 

 

 

Standort:

Hamburg

BGF:

ca.7.500qm

Studie:

2002